Manchmal ist Babyglück auch Schlafglück. Nämlich dann, wenn die Nächte immer kürzer werden und Sie das Gefühl haben, dass es so nicht weitergehen kann.
Dann entdecken Sie mit mir die Möglichkeiten eines Schlafcoachings. Finden Sie bei folgenden Themen Unterstützung und einen guten Weg für sich und Ihr Baby oder Kleinkind:
  • Wie ist das mit dem Schlafen? Mein Kind verstehen
  • Schlafbegleitung und optimale Schlafumgebung
  • Ursachen von Ein- und Durchschlafstörungen
  • Maßnahmen zur Verbesserung einer unerwünschten Situation
  • Kompetente und einfühlsame Beratung und Anleitung bei allen Veränderungen
  • Wertvolle Handlungsstrategien durch nachhaltiges Wissen  

Was ist Schlafcoaching ?
Schlafcoaching ist kein Schlaftraining oder Schlaflernprogramm. Beim Schlafcoaching  geht es darum Situationen zu finden und zu schaffen, die Ihrer Familie gut tun. Es geht nicht um die sture Umsetzung allgemeiner Empfehlungen, die Sie vielleicht gar nicht möchten.
Sie werden Ihr Kind nicht alleine, geschweige denn schreien lassen und Sie sind während aller Lernphasen immer im Kontakt und dürfen es trösten. Das Urvertrauen ihres Kindes wird erhalten und bestärkt.
Als Ihr Schlafcoach erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Lösungskonzept, daß sich an ihrer Familie und ihren Möglichkeiten orientiert. Ich weiß, daß Sie hohe elterliche Kompetenzen besitzen, welche wir gut in den Lösungsprozess mit einbeziehen.
Sie werden verstehen, was das Problem hinter dem Problem ist und lernen, wie Sie Ihr Kind mit behutsamen Veränderungen und Schritt für Schritt beim Ein- und Durchschlafen unterstützen können.
Diese Frage können Sie sehr gut mit „Ja.“ beantworten, wenn sich in den letzten Wochen und Monaten eines der folgenden oder ein ähnliches Verhalten eingestellt hat:

Unser Kind schläft nur…

  • auf meinem Bauch oder auf dem Bauch meines/r Partners/in ein
  • an der Brust oder mit der Flasche ein
  • auf dem Arm ein, muss dabei von mir oder meinem/r Partner/in gefüttert und getragen werden
  • auf unserem Pezziball oder im Kinderwagen ein
  • im Tragetuch ohne oder nur mit Bewegung
  • mit Körperkontakt z.B. Händchenhalten, Rückenkraulen, Streicheln, Haare von uns zwirbeln, in die Haut „knipsen“, Ohren halten
  • „Löffelchenposition“
  • in unserem Bett, Beistellbett ist nicht möglich
  • in unserem Bett, eigenes Bett im eigenen Zimmer ist nicht möglich
  • wenn sich einer von uns dazulegt, auch mit im Gitterbett unseres Kindes
  • bei bestimmten Schlafpositionen, sowohl von uns, als auch des Kindes
  • mit Geräuschen (Föhn, Wasserrauschen, Geräusche Apps, welche, die ganze Nacht laufen oder immer während und zum Einschlafen)
  • nur nach Stillen, Füttern oder Essen (Milch, Banane, Brot o.a.)                                                                                                                                                                   … und wird beim Ablegen meist wach und weint/schreit

Das abendliche Einschlafen dauert sehr lange und/ oder unsere Nacht wird von vielen Wachphasen, manchmal über Stunden unterbrochen. Wir haben schon viel probiert, aber nichts hat unsere Schlafzeit wirklich verbessert.

Mindestens einer von uns leidet inzwischen so unter dieser Situation, dass wir mit und für unser Kind etwas ändern möchten.

Vorab und zur Klärung Ihres Bedarfes und Ihrer Wünsche erhalten Sie immer ein kostenfreies und unverbindliches Informationsgespräch. Hierbei können Sie mir auch schon kurz Ihr Anliegen oder Ihre Sorgen schildern.

Danach führen Sie 7 Tage lang Protokoll, in welchen Sie die Aktivitäten und den Schlaf ihres Kindes dokumentieren. Sie erhalten hierzu von mir eine Vorlage, in der Sie den Verlauf festhalten. Vielleicht erscheint Ihnen das erst einmal etwas aufwendig, oft enthalten diese Protokolle aber schon die entscheidenden Hinweise zum Verständnis des Problems. Diese Aufzeichnungen, einen ausgefüllten Fragebogen zur Familien-Schlafsituation sw. mögliches Videomaterial  senden Sie mir dann zurück.

Nun komme wir zum Erstgespräch zusammen (bei Ihnen zu Hause oder in meiner Beratungspraxis) und sehen uns die Auswertung zu Ihren Antworten und Protokollen genau an. Wir betrachten u.a. die Mahlzeiten, die Wachphasen, das Schlafen und verschiedenste Aktivitäten. Mit dem Blick auf Ihre vorab genannten Ziele ergibt sich dann im weiteren Gespräch recht schnell, ob und welche Veränderungen in Ihren Abläufen nötig sind. Gemeinsam konkretisieren wir die Ziele und weitere Handlungsschritte. Nun können Sie mit der Umsetzung starten.

Häufig sind ein bis drei Coachingtermine in Folge hinreichend. Aber auch weitere Termine oder ein späteres Follow Up sind möglich. Dies legen Sie selbst nach Ihrem persönlichem Bedarf fest.

Immer erhalten Sie auch einen Einblick in die individuelle, altersentsprechende Situation Ihres Kindes: Wo steht es, was ist ihm auf Grund seines Alters, seiner Entwicklung und den begleitenden Umständen möglich? Wo hat es Ressourcen und was ist entwickelbar? All diese Informationen werden von Eltern immer wieder als  ein großer Wissens-Schatz wahrgenommen, der Sie in der Regel über das Schlafcoaching hinaus nachhaltig begleiten und unterstützen wird.

Nach unserem Erstgespräch haben Sie alle Grundlagen zum Verständnis der Schlafsituation Ihres Kindes erhalten und häufig reicht dieses schon aus, um die ersten positiven Veränderungen zu bewirken. Mit den dann folgenden Coachingterminen können Sie die Schlafsituation in Ihrer Familie nach Ihren Wünschen gut weitergestalten. 

Bald erhalten alle wieder die langersehnte Ruhe und notwendige Erholung.

Seid Wochen oder Monaten schläft Ihr Kind z.B. nur mit ausgedehnten Ritualen ein, ist häufig oder lange in der Nacht wach. Ein professionelles Schlafcoaching wird Ihr Leben verändern, weil es Ihnen

  • Ihre Nachtruhe zurückbringt
  • Sie endlich wieder einmal viele Stunden „am Stück“ schlafen,
  • das Gefühl des Ausgeliefertseins verlieren,
  • sich körperlich und emotional ausgeglichener fühlen,
  • entspannter und freudvoller mit Ihrem Kind durch den Tag gehen,
  • Zeit und Raum für Ihren Partner und Freunde gewinnen.
  • Sie morgens wieder erholt und ausgeruht den Tag beginnen
Alles gute Gründe loszulegen, finden Sie nicht auch ? Und Sie können Veränderungen schaffen, ganz sicher !

Manchmal stellt sich heraus, dass es für Sie noch hilfreicher ist, in einer konkreten Situation mit Ihrem Kind nicht allein zu sein. Dann kann eine sogen. Einschlafbegleitung direkt beim Ins-Bett-bringen (mittags oder abends) stattfinden. Ob dies persönlich vor Ort oder per Videokonferenz passender ist, entscheiden Sie als Eltern. Es soll für Sie die größtmögliche Erleichterung bewirken.

Auch können Sie im Vorfeld Video-Aufnahmen erstellen, die das Schlafverhalten und/ oder Ihre Begleitung zeigen. So ist eine noch aufschlussreichere Analyse für das Erstgespräch möglich.

Für den ersten Schritt, Ihr unverbindliche Infogespräch, erreichen Sie mich auf 3 Wegen:

  • Sie suchen sich, über den Menüpunkt „INFOGESPRÄCH buchen, Ihren passenden Tag und eine Zeit aus.
  • Sie schreiben mir eine Mail (Kontakt)
  • Sie rufen mich an. 0176 – 444 15 407

Ein Schlafcoaching ist an die biologischen Möglichkeiten und physiologischen Abläufe eines Menschen gebunden. Somit benötigt ihr Kind eine bestimmte Reife um mit den angebotenen Hilfen sein Schlafverhalten stabilisieren oder verändern zu können. Ich biete daher das Coaching für Babys und Kleinkinder ab dem 5. Lebensmonate bis 3 Jahren an.

Ihr Kind ist noch sehr klein und Sie wünschen sich trotzdem schon einige Informationen zum Schlafen oder haben Fragen, wie Sie eine gute Entwicklung unterstützen können. Dann ist eine präventive Schlafberatung ein guter Weg. Dies kann auch schon vor der Geburt sehr hilfreich sein. Sie befinden sich noch in keiner möglicherweise belastenden Situation und können mit all dem vermittelten Wissen beruhigt in die Phase der Elternschaft starten. Denn Sie wissen nun sehr genau , was auf Sie zukommt und wie Sie günstigstenfalls damit umgehen. 

Eine präventive Schlafberatung hat zum Inhalt, dass kindliche Schlafverhalten zu verstehen. So erfahren Sie bei einem Vororttermin, wie die Umgebung und Bedingungen für sich und Ihr Baby optimal und nach Ihren Vorstellungen gestaltet werden können. Was sind schlaffördernde Abläufe und Umstände? Wie kann ich sie positiv beeinflussen? Auch individuelle Fragen zum Familienbett, Stillen in der Nacht u.ä. finden hier Raum und Zeit.

Ein professionelles Schlafcoaching ermöglicht Ihnen mit Sicht auf Ihre eigenen und die Bedürfnisse Ihres Kindes (wieder) ruhigere und zufriedene Nächte zu erleben.
Und so starten Sie:

Vorab und zur Klärung Ihres Bedarfes und Ihrer Wünsche erhalten Sie immer ein kostenfreies und unverbindliches Informationsgespräch. Hierbei können Sie mir auch schon kurz Ihr Anliegen oder Ihre Sorgen schildern.

Danach führen Sie 7 Tage lang Protokoll, in welchen Sie die Aktivitäten und den Schlaf ihres Kindes dokumentieren. Sie erhalten hierzu von mir eine Vorlage, in der Sie den Verlauf festhalten. Diese Aufzeichnungen, einen ausgefüllten Fragebogen zur Familien-Schlafsituation sw. mögliches Videomaterial senden Sie mir zur vorbereitenden Auswertung zurück.

Nun komme wir zum Erstgespräch zusammen und es erfolgt eine genaue Fall- und Schlafanalyse. Hierbei geht es darum, Ihre ganz persönliche Situation zu erfassen.

Mit dem Blick auf Ihre vorab genannten Ziele ergibt sich im weiteren Gespräch, welche Veränderungen in Ihren Abläufen nötig sind. Gemeinsam konkretisieren wir die Ziele, weitere Handlungsschritte und bereiten ein mögliches Coaching vor.

Danach können Sie mit der Umsetzung sofort beginnen.


 
Informationsgespräch (ca. 30 min)                                         kostenlos und unverbindlich
Erstgespräch (bis zu 2,5 h)                                                                                     215 € *
  • incl. persönlichem Vorbereitungs-Paket
  • incl. individueller Fall- und Schlafanalyse
  • incl. ausführlicher Anamnese
  • incl. Auswertung der Protokolle
  • incl. erster Lösungsansätze mit Schlafförderplan
  • incl. altersentsprechender bedürfnis- und bindungsorientierter Anleitung
  • incl. direkter Vorbereitung auf den Coachingtermin
1:1 Coaching / Einzelstunde Schlafberatung                                               85 € *

60 min / nach tatsächlichem Verbrauch

* Preise sind Endpreise und gelten ab 01.01.2022 für alle Altersstufen ab 4. Monat


 
Schlafberatung (präventiv) bis Ende 4. Lebensmonat                            75 €

60 min / nach tatsächlichem Verbrauch

Beratung zu:

  • Bedürfnis- und Bindungsorientierter Einschlafbegleitung
  • Grundlage für guten Schlaf schaffen / Schlaffördernde Umgebung
  • Typische Fehler vermeiden – kleines Babyschlaf-ABC
  • Entwicklung einer gesunden Schlafhygiene für die ganze Familie 
  • individuellen Fragen zum Babyschlaf


Hinweis:

Hausbesuche erfolgen zzgl. einer Fahrtkostenpauschale von € 0,59 /km*. Erstgespräch sw. der Coachingprozess können auf Wunsch auch per Telefon oder Videokonferenz durchgeführt werden. Dies wird im Voraus honorieren.

Bitte denken Sie daran, Termine, die Sie nicht einhalten können, mindestens 24 Stunden vorher abzusagen, da sonst eine Beratungsstunde berechnet werden muss.

Ich habe häufig Klienten, die dringend auf einen Beratungstermin warten und damit die Chance hätten, die frei gewordene Zeit nutzen zu können.

 Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Hier finden Sie drei gute Gründe warum man darauf verzichten kann und sollte:

1. Es gibt meist keine Rechtfertigung dafür, ein um Hilfe und Unterstützung „bittendes“ Kind nicht in seinen Bedürfnissen zu erhören. Schreien und heftiges Weinen bedeutet bei Babys immer eine Notsituation, welche uns zu recht alarmieren soll. Ein Baby hat keine andere Sprache um dies ausdrücken zu können.

2. Es ist absolut unnötig sein Kind einer Angst- oder Verzweiflungssituation auszusetzten, da es andere und für alle nachvollziehbare Möglichkeiten gibt.

3. Ihr Bauchgefühl sagt „Nein“.  Hören Sie darauf !

siehe auch Blogbeitrag: Schreien lassen ?

Der Kinderarzt Franz Paky schreibt hierzu:

Weil es schwierig ist, diese Zusammenhänge bewußt zu machen, erfreuen sich Bücher, die sich auf ein Training bzw. auf eine Dressur des kindlichen Verhaltens beschränken, großer Beliebtheit.

Am populärsten sind zur Zeit wohl Methoden der dosierten Frustration. Anstatt bei sich selber anzufangen, läßt man das Kind etwas länger schreien, so lange, bis es davon überzeugt ist, dass man als Nachtwächter oder Tröster nicht in Frage kommt. Der Erfolg stellt sich scheinbar ein, indem das Kind den Schlaf der Resignation schläft. Die Chance, dass sowohl die Eltern als auch das Kind aus dem Problem des gestörten Schlafes etwas lernen und auch für sich gewinnen, wird damit aber vertan.

Wir sollten die Chance wahrnehmen, die darin liegt, die Kunst zu erwerben, sein Kind schlafen zu lassen.

Ja, problemlos. Sollten Sie außerhalb von Leipzig wohnen, schließt Sie dies von der Nutzung eines Schlafcoachings nicht aus. Grundsätzlich ist eine persönliche Betreuung im Hausbesuch immer möglich. Als Alternative biete ich Ihnen aber auch eine Begleitung per Videokonferenz an. Dies hat sich sowohl für das Erstgespräch, als auch im Coachingprozess bewährt. Rufen Sie mich einfach an und wir besprechen was für Sie gut umsetzbar ist.

Eine wunderbare und nachhaltige Idee ist es, werdenden Eltern Wissen und Sicherheit zu schenken. Schon im Vorfeld einer Geburt können sie zum Beispiel durch eine präventive Schlafberatung erfahren, wie sie positiv Einfluß nehmen und die kommenden neuen Schlafbedingungen optimal vorbereiten.

Aber auch einer jungen Familie kann es eine große Hilfe sein, Unterstützung durch ein professionelles Schlafcoaching zu erhalten, wenn ihr kleiner Schatz „die Nächte zum Tag“ werden läßt. Ganz sicher wird ein solch mitfühlendes Geschenk niemals vergessen, da es in einer häufig sehr anstrengenden Lebensphase ein großer Kraftspender sein wird.

Gerne schaue ich mit Ihnen gemeinsam, was am Besten passen könnte.

Und so geht`s:
Ihr Schlafcoaching-Weg zu erholsamen & entspannteren Nächten:
Infogespräch
Erstgespräch
1:1 Coaching
follow up (opt.)

 
Es ist gut zu wissen, dass unsere Kinder etwa mit 6 Monaten in der Lage sind gut schlafen zu lernen. Es kommt meist nur darauf an, dass wir sie passend und liebevoll, mit ausreichender Gelassenheit und Wissen um ihre Bedürfnisse (hinein)begleiten. Unser Lohn ist dann das gemeinsame Glück, dass manchmal eben auch Schlafglück ist.

 Sabine Kälber

Schlafen ist BUNT. Und damit ist jede Art zu schlafen so geeignet, wie sie allen in der Familie gut tut.

        (Sabine Kälber)